Die Region Hannover

Die Region Hannover

Die Region Hannover bildet mit einem Gebiet von 2.300 Quadratkilometern, auf dem fast 1,2 Millionen Einwohner leben, den größten Gemeindeverband in Deutschland. Seit über 15 Jahren vereint die Region den Ballungsraum der Landeshauptstadt Hannover mit den 20 Städten und Gemeinden des ehemaligen Kommunalverbands Großraum Hannover.

Das Ziel dieser Form der kommunalen Selbstverwaltung ist es, eine effektivere Zusammenarbeit zwischen dem städtischen Ballungsraum und seinem ländlich geprägten Umfeld zu erreichen. Die Region verantwortet viele übergeordnete Bereiche. So ist sie zum Beispiel Trägerin des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), Rettungsdienst, Raumordnung, Jugendhilfe, Abfallentsorgung und vieles mehr.  

Die Verwaltung und die politischen Gremien

An der Spitze der rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfassenden Verwaltung, die in Dezernate, Fachbereiche und Teams gegliedert ist, steht der von den Bürgerinnen und Bürgern direkt gewählte Regionspräsident. Politisches Beschlussorgan ist die Regionsversammlung, der 84 ebenfalls direkt gewählte, ehrenamtliche Abgeordnete angehören. Die 24 Mitglieder zählende CDU-Fraktion Region Hannover, deren Vorsitzender Bernward Schlossarek ist, bildet die zweitgrößte von insgesamt sieben Fraktionen/Gruppen. Seit 2016 bildet die CDU gemeinsam mit der SPD eine Koalition und stellt somit die Mehrheit in der 4. Wahlperiode der Regionsversammlung. 

Die inhaltlich politische Arbeit leisten die 15 Fachausschüsse und der Regionsausschuss, der dem Verwaltungsausschuss einer Kommune entspricht.

 

Aktuelles zur Politik in der Region finden Sie unter: www.cdu-fraktion-region.de
 

 

Der Koalitionsvertrag steht hier zum Download für Sie bereit.

 

Nächste Termine